Man sieht ein Flugzeug vor blauen Himmel. Links daneben fliegt ein Schwarm Vögel.

Bildquelle: Gerhard G./Pixabay

Sicherlich bist Du auf einer Deiner Reisen schon einmal durch außergewöhnliche Umstände im Flugverkehr aufgehalten worden. Das ist besonders für Vielflieger nichts Seltenes und kommt öfter vor, als wir uns vorstellen. Um etwas mehr Licht ins Dunkle zu bringen, möchten wir Dir in diesem Artikel sämtliche Fragen zu außergewöhnlichen Umständen im Flugverkehr beantworten. Außerdem erfährst Du, wie Du diese auf den ersten Blick erkennen kannst.

Doch zunächst klären wir, was genau außergewöhnliche Umstände sind. Kurzgesagt handelt es sich um alle einschränkenden Einwirkungen auf Deinen Flug, an welchen das Personal der Fluggesellschaft pauschal nichts ändern kann. Unwetter und Streiks sind die bekanntesten Merkmale, auf welche wir gleich noch eingehen werden. Eine weitere Eigenschaft dieser außergewöhnlichen Umstände ist, dass Du keinen Anspruch auf eine Entschädigung hast. Was Dir trotzdem zusteht verraten wir Dir in Kürze.

Auf dem Bild ist ein Flugzeugflügel zu sehen umgeben von Wolken und es herrscht extremes Unwetter

Extremes Unwetter: Darauf solltest Du achten

Bei extremen Unwetter wie Stürmen etc. handelt es sich klar um außergewöhnliche Umstände im Flugverkehr. Sollte sich Dein Flug deswegen verspäten oder sogar ausfallen, hast Du gewisse Ansprüche an die Gesellschaft. Auch wenn die Erstattung Deines Geldes unter fünf Stunden Verspätung nicht dazu gehört, muss Dir die Fluggesellschaft gewisse Rechte einräumen. Die wichtigsten haben wir Dir daher aufgezählt.

Es ist ein Flugzeuggang zu sehen und die Sitze sind mit Passagieren besetzt. Eine Stewardess kümmert sich um die Versorgung und Betreuung.

Versorgung und Betreuung der Passagiere

Natürlich musst Du nicht stundenlang am Check-In stehen und auf besseres Wetter hoffen. Immer, wenn außergewöhnliche Umstände vorliegen, müssen Airlines für Verpflegung und Transfer aufkommen: je nach Länge der Verspätung auch für Hotelkosten. Diese Betreuungsleistungen stehen Dir als Fluggast zu und können bedenkenlos wahrgenommen werden. Wir sprechen hier von allen zumutbaren Maßnahmen, welche in Folge außergewöhnlicher Umstände ergriffen werden müssen.

Recht auf Vertragsrücktritt nach 5 Stunden

Bei der Buchung Deines Fluges gehst Du einen Vertrag mit der Fluggesellschaft ein. Von diesem kannst Du wegen Nichterfüllung nach mindestens 5 Stunden Verspätung zurücktreten. In diesem Fall bekommst Du Deinen Kaufpreis erstattet.

Es ist eine Menschenmasse zu sehen, die Schilder hochhalten und es ist ein Streik

Erkrankung oder Streik muss offengelegt werden

Um sich über die aktuelle Situation am Flughafen im Klaren zu sein, hast Du ein Recht auf Auskunft. Gerade bei außergewöhnlichen Umständen im Flugverkehr ist es wichtig, hiervon Gebrauch zu machen. Fluggesellschaften versuchen oft, außergewöhnliche Umstände als Vorwand für triviales Selbstverschulden herzunehmen. Damit wollen sie der Entschädigung nach der Fluggastrechteverordnung entgehen, was ihnen in der Praxis leider oftmals gelingt.

Tipp: Nur weil Fluggesellschaften einen außergewöhnlichen Umstand angeben, heißt es nicht immer, dass dies der Grund für z.B. die Flugverspätung ist! Sei aufmerksam und bestehe auf Informationen.

Wie Du siehst, gibt es bei einfachen Ausfällen wichtige Dinge, die Du beachten solltest. Mit diesem Grundlagenwissen über außergewöhnliche Umstände im Flugverkehr bist Du in der Lage, diese zu erkennen und gegebenenfalls zu hinterfragen. Doch wie schaut es mit den eher exotischen Fällen aus? Wir zeigen Dir, welche Ausreden bei einfachen Verspätungen vorgeschoben werden.

Es steht ein Flugzeug auf dem Rollfeld des Flughafens und wird gewartet. Technische Defekte sind nicht außergewöhnliche Grünnde

Technische Defekte sind nicht außergewöhnliche Gründe

Die Erkrankung des Personals ist unbedingt vom Streik abzugrenzen. Erkrankungen des Personals zählen in den meisten Fällen nicht zu den außergewöhnlichen Umständen. Streiks werden fast immer als außergewöhnliche Umstände gesehen, sind aber einzelfallabhängig. Auch wenn beides Personalangelegenheiten sind, müssen diese grundlegend anders betrachtet werden. Im besten Fall legt die Fluggesellschaft ihre Fehler nicht zu Deinem Nachteil aus. Auch technische Defekte trotz Wartungen können ein Grund für verspätetes Boarding sein. Versuche daher in Erfahrung zu bringen, ob Deine Maschine bereits am Gate wartet.

Gerade in der kalten Jahreszeit, werden Probleme mit der Enteisung als außergewöhnliche Umstände im Flugverkehr dargelegt. Da hier allerdings jede Airline sowie in letzter Instanz der Pilot verantwortlich sind, gelten diese Zeitfresser nicht als außergewöhnlich. Das hält Fluggesellschaften nicht davon ab, Dir Dein Geld im Extremfall nicht erstatten zu wollen.

Auf dem Bild sind Vögel in einer V-Flugformation zu sehen. Ein Vogelschlag als außergewöhnliche Gründe

Vogelschlag und Terrorwarnungen als ernstzunehmende, außergewöhnliche Gründe

Solltest Du am Gate mit Vogelschlag vertröstet werden, handelt es sich hierbei tatsächlich um einen außergewöhnlichen Umstand im Flugverkehr. Auch die seltene, aber existente Terrorwarnung fällt in diese Kategorie. In beiden Fällen heißt es abwarten und geduldig sein. Schließlich muss die Airline Dich mit allen nötigen Bedürfnissen, wie Essen, Trinken und Telefongesprächen kostenfrei versorgen.


Fazit: Verspätungen, Flugausfälle etc. sind nicht immer durch außergewöhnliche Umstände verschuldet

Nachdem wir uns nun mit mehreren Szenarien und Beispielen aus dem echten Leben befasst haben, sollte Dir die Abgrenzung zwischen außergewöhnlichen Umständen und Selbstverschulden klar sein. Die Einflussnahme der Fluggesellschaften bei vorgeschobenen außergewöhnlichen Umständen ist leider sehr hoch. Daher lohnt sich ein kritisches Nachfragen unserer Meinung nach stets. Auch die Inanspruchnahme von Hotels, Transfer und Essen ist eine Selbstverständlichkeit.

Wenn nichts mehr geht, kannst Du bei außergewöhnlichen Umständen im Flugverkehr vom Vertrag zurücktreten. Achte auf die Ansagen des Personals und das Verstreichen der fünfstündigen Frist. Andernfalls kann Dir der frühzeitige Vertragsrücktritt vor Gericht als grundlos angerechnet werden. In jedem Fall hast Du bei außergewöhnlichen Umständen im Flugverkehr gute Chancen, wenn Du auf unsere Tipps achtest. Mehr zu Deinen Fluggastrechten bei außergewöhnlichen Umständen findest Du unter: https://passengersfriend.com/fluggastrechte/aussergewoehnliche-umstaende-entschaedigung .

Weiterführende Links: